Aktualisiert 30.05.2021

Deutscher Fischdampfer von 1914 REGULUS

Text und Fotos: Lothar Wischmeyer

Steuerbordseite

Der Fischdampfer wurde 1914 mit der Baunummer 374 auf der Seebeckwerft in Bremerhaven gebaut und gehörte der Hochseefischerei „Nordstern“ AG in Wesermünde.
Die Länge des Schiffes über alles betrug 42,58 m, die Breite 7,12 m und die Verdrängung (Tonnage) BRT betrug 260 t. Er erhielt das Rufzeichen KRDJ und ab 1935 DEXH. Mit der Fischereikennung PG 206 war das Schiff in Geestemünde registriert.
Während des 1. Weltkrieges wurde er wie viele andere Fischdampfer von der Kaiserlichen Marine übernommen und diente in verschiedenen Hafen- und Küstenschutzverbänden. Am 31.1.1919 wurde der Fischdampfer dann an die Reederei zurückgegeben und wieder in der Fischerei eingesetzt.
Im August 1940 übernahm die Kriegsmarine den Fischdampfer für das Unternehmen Seelöwe. Am 2.12.1941 sank er in der Seinebucht nach einer Minenexplosion.

Schornstein mit Maschinenoberlicht

Ich fing vor über 45 Jahren mit dem Bau dieses Modells an, habe damals fast alle Teile aus Messing gefertigt und hatte schon den Rumpf, ein Bauteil der Aufbauten, den Schornstein und die Hutzen fertig. Der Bauplan ließ aber eine Menge Details offen und meine Kenntnis über einen Fischdampfer waren sehr mäßig. Aus lauter Frust verstaute ich die Teile in einer Kiste, die auf dem Boden untergebracht wurde. Dort lagerte sie 42 Jahre.
Als ein Freund von mir ein Vorpostenboot bauen sollte, bekam er die Teile zum Abformen. Inzwischen hatte sich mein Wissen und die Planlage wesentlich verbessert und bei der Rückgabe der Modellteile beschloss ich, dass Modell jetzt fertig zu bauen.
Mit meinen heutigen Modellbautechniken wurde die „REGULUS“ 2018 fertiggestellt.
Das Modell wurde im Maßstab 1 : 100 gebaut.


Haben Sie Fragen zu einem Bericht ? Bitte benutzen Sie dazu unser Kontaktformular, oder melden Sie sich in unserem Forum an und stellen dort Ihre Fragen ein:
https://forum.arbeitskreis-historischer-schiffbau.de


^
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×