Arbeitskreis historischer Schiffbau e.V.

Holländischer Zweidecker

[ Zur Homepage ] [ Zurück ]

Holländischer Zweidecker nach Winter von 1665

(Heinz Suchhardt)

        

Verzeichnis
Der Anfang
Entscheidung
Planung

Tabellen
Zeitaufwand
Materialauswahl
Mengenangaben

Specials
Belegplan
Bewaffnung
Schiffsmaße
Stückpforten

Bildvergleich
Seitenansicht
Vorlich
Heck

Bilder
Serie 1
Serie 2

(Detail-Fotos müssen erst noch angefertigt werden)

Es fing alles ganz harmlos an

So wird man zum Schiffsmodellbauer

Meine liebe Frau schenkte mir Weihnachten 1978 (angeblich ganz ohne Hintergedanken) das Buch von WINTER über den "Holländischen Zweidecker".
Von dem darin beschriebenen Schiffsmodell geht eine große Faszination aus.

 

Die Wiedergabe von SW-Abbildungen  erfolgt  mit freundlicher Genehmigung des Hinstorff Verlag Rostock 

Geschichte des Original-Modell
Nach übereinstimmender Beurteilung durch Historiker handelt es sich zweifelsfrei um ein Werftmodell niederländischer Herkunft. Erstellt wurde es Mai 1664 im Auftrag der Amsterdamer Admiralität.
Im Frühsommer 1942 wurde - zum Schutz vor möglichen Bombenangriffen - das Schiff in die Silberkammern des älteren Teils des Berliner Stadtschlosses verbracht.
Nach der Bombardierung des Stadtschlosses brannte dieses tagelang.
Ob das kostbare Schiffsmodell schon 1942 zerstört wurde, oder noch im Gewölbe der zwei Kellerebenen tiefen Silberkammer steht, war lange strittig und kann endgültig erst nach Öffnung der Gewölbe im Zuge einer Wiederbebauung geklärt werden.

 

nach oben
Zur Homepage
Aktuell ]  [ Termine ]  [  Logbuch ] [ Sonderpublikationen ]  
Mitglieder - ihre Themen - ihre Schiffe ]  [  Mitglieder - on tour - Tipps ]
Fragen und Antworten ]  [  Biete und Suche ]

© Alle Rechte bei Arbeitskreis historischer Schiffbau e. V.  
URL:http://www.arbeitskreis-historischer-schiffbau.de  
impressum
Stand Samstag, 30. November 2002