Aktualisiert 24.09.2016

Die Schiffswerft ist umgezogen

Siegfried Borgschulze

Das Römermuseum in Xanten, ©Axel Thuenker

Die Schiffswerft im Römermuseum in Xanten ist aus dem 2014 eigens dafür errichteten Werftzelt in eine Halle außerhalb des archäologischen Park umgezogen.
Dort wird unter der wissenschaftlichen Projektleitung von Frau Dr. Schmidhuber-Aspöck und dem Schiffbaumeister Kees Sars die MINERVA TRITONIA, ein Segelschiff aus der Römerzeit gebaut. Mit 18 Metern Länge und fast vier Meter Breite wird sie die bisher im APX rekonstruierten Schiffe deutlich übertreffen.

Rekonstruktionsansicht der MINERV TRITONIA,© Kees Sars

Ihr historisches Vorbild aus dem späten 3. Jahrhundert stammt aus Mainz.(Mainz 3) Die MINERVA TRITONIA ist das dritte Schiffbauprojekt des Museums nach der Lastenfähre NEHALENNIA und den Einbäumen PHILEMON und BAUCIS, zwei nach Funden rekonstruierte Fischereifahrzeuge.
Die Schiffswerft ist von Montags bis Freitags von 9-16,30 Uhr und Samstags, sonn- und feiertags von 10-18 Uhr geöffnet. Der Besuch der Schiffswerft ist im Eintrittspreis enthalten.

^
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×