Aktualisiert 11.03.2012

Ubootminenleger UC 21

Lothar Wischmeyer

Typenschild

Das S.M. UC 21 gehörte zu den Ubootminenlegern vom Typ II und wurde am 1.4.1916 auf der Werft von Blohm & Voss in Hamburg auf Stapel gelegt und am 15.9.1916 in Dienst gestellt.

Seitenansicht BB

Die Bewaffnung bestand aus zwei seitlich an der Back angebauten Torpedorohren und einem eingebauten Hecktorpedorohr. Das Geschütz und ein Maschinengewehr vervollständigten die Bewaffnung. 18 Minen konnten in 6 Schächten mitgenommen werden.

Im Herbst 1917 mit 27 Mann gesunken. Ort und Ursache wurden nicht geklärt.

Das Modell ist im Maßstab 1:100 gebaut. Der Rumpf besteht aus zwei Resinschalen. Sämtliche Kleinteile sind aus Messing angefertigt bzw. geätzt worden.

^
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×