Aktualisiert 20.10.2012

Vierländer Gemüse-Ewer

J. Hinrichsen

Innenausbau

Rekonstruktion eines Gemüse-Ewers aus der 2. Hälfte des 19.Jahrhunderts. Er wurde als Transportfahrzeug für landwirtschaftliche Erzeugnisse aus den Vierlanden nach Hamburg in Ochsenwerder gebaut.

Der Mast konnte, um die Brücken in Hamburg passieren zu können, umgeklappt werden. Die Besatzung bestand aus 2 Mann.

Wegerung

Als Grundlage für den Bau dieses Modell dienten die Angaben in dem Buch: Segler im Gezeitenstrom, von Joachim Kaiser (Seite148) Der dort beschriebene Gemüseewer wurde 1960 dem Freilichtmuseum Rieck-Haus geschenkt und soll sich heute im Museum Hamburg-Altona befinden.

Weitere Angaben zu diesem Schiffstyp findet man in dem Buch: Der Ever der Niederelbe von Hans Szymanski (Seite 212 und Tafel XIX).

Das Modell ist im Maßstab 1:12,5 aus Birnbaumholz und Sperrholz gebaut und ca.66 cm lang.

^
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×