Aktualisiert 07.02.2016

Bertha A. - eine segelnde Poon

Manfred Wiskow

Rohbau

Die Entstehung dieses Modells ist etwas ungewöhnlich, ich wollte nämlich eine Tjalk bauen, aber es gab keine Baupläne entsprechender Qualität, so bin ich auf die Poon ausgewichen, die einer Tjalk ziemlich ähnlich ist. Die Pläne stammen aus dem Binnenschifffahrtsmuseum in Duisburg. Von dem dort stehenden Modell habe ich ca. 50 Fotos gemacht, die mir beim Bau sehr geholfen haben.
Das Modell wurde im Maßstab 1:10 gebaut und hat eine Länge von 147 cm und eine Breite von 40 cm und eine Verdrängung von ca.30,5 kg. Der Rumpf ist zweilagig erstellt, mit einer 2mm starken Eichenholzbeplankung, der gesamte Aufbau ist ebenfalls aus Eichenholz.

Bertha A. auf dem Egelsee in Bern

Dieses Modell war mein Einstieg in den historischen Segelschiffsmodellbau, aus diesem Grund ist ein Pumpjetantrieb eingebaut. An Technik sind weiter eine Großsegelverstellung, die Vorsegelverstellung sowie die Bedienung der Seitenschwerter und natürlich die Ruderverstellung installiert.

Die Segeleigenschaften sind für ein Plattbodenschiff ohne Zusatzkiel sehr gut.

^
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×